0

You are not logged in.
Manche hatten Krokodile
Wissenswertes Manche hatten Krokodile
Stella Voigt
Stella Voigt
Bloggerbewertung
Artikelbewertung

Diesen Beitrag teilen

 


TOP
 290
28.11.2017

Manche hatten Krokodile

Noch bis zum 01.12. (Freitag) könnt ihr in der ARD Mediathek den hoch gelobten Indie-Film des Jahres: "Manche hatten Krokodile" ansehen.

HIER geht es zum Film!


(Quelle: hamburg.carpediem.cd)

Christian Hornung hat ein tolles Stück Filmkunst geschaffen, mit Humor, Herz und sehr viel Verstand ausgedacht und gekonnt in Bilder umgesetzt. Ein Film zum Lachen und zum Staunen mit Menschen, die man lieben muss. Und vor allem: ein unvergessliches Filmerlebnis!

Handlung:
Die Menschen, die heute in St. Pauli leben, sind häufig schon vor vielen Jahren und Jahrzehnten dort hängen geblieben. Sie kamen einst in den Bezirk am Hamburger Hafen, um der Kleinbürgerlichkeit zu entfliehen, und sind nie wieder fortgegangen. In diesem Viertel im Zentrum der deutschen Großstadt treffen verklärte Legenden über das Leben hier auf die Realität der steigenden Mietpreise und Gentrifizierung.

Fazit:
"Manche hatten Krokodile" ist eine wunderschön echte Liebesklärung an St. Pauli und dessen Bewohner. Regisseur Christian Hornung wirft einen ungetrübten Blick auf eine Welt der Kneipen, die vom Aussterben bedroht ist, und macht doch Hoffnung auf eine bessere Zukunft.



Diesen Beitrag teilen

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Loading...

Loading