0

You are not logged in.
Coral World
Wissenswertes Coral World
Stella Voigt
Stella Voigt
Bloggerbewertung
Artikelbewertung

Diesen Beitrag teilen

 


TOP
 311
20.09.2017

Coral World

Ihr wollt Haie, Rochen, Schildkröten und Korallen von Nahem sehen? Dann könnt ihr das in wenigen Monaten in der neuen "Coral World" an der Rummelsburger Bucht tun. Der Meeresbiologe und Naturaktivist Benjamin Kahn möchte diese für rund 40 Millionen Euro auf einam 16.000 Quadratmeter großen Grünstreifen am Paul-und-Paula-Ufer bauen lassen.
Bis zu 500.000 Besucher werden in vier bis fünf Jahren jährlich in der Nähe des Ostkreuzes erwartet, um durch den Unterwassertunnel zu spazieren oder in den Aquarien des Wasserparks zu schnorcheln.


(Quelle: Expedia)

Obwohl die Ortswahl des Rummelsburger Sees für die Verantwortlichen die perfekte Wahl zu sein scheint, gibt es viele Proteste gegen das Projekt. Die Demonstranten wollen, dass die Freiflächen und die bereits vorhandene Natur erhalten bleibt. Diese soll nicht durch einen Bau und so vielen Besuchern belastet werden. Außerdem gäbe es, wenn die Fläche bebaut werden sollte, auch andere Wege, die sinnvoller erschienen, wie zum Beispiel Wohnungs- oder Schulbau - beides Arten der Nutzung, die durchaus im Gespräch waren. Doch diese sollen jetzt an anderen Standorten umgesetzt werden.

Die Coral-World-Macher sehen das Projekt allerdings als Angebot und Demonstration für den Umweltschutz, denn am Grunde des Rummelsburger Sees befindet sich über einhundert Jahre lang angesammeltes Gift in der Sedimentschicht.
Alles was noch zum Baustart im März 2018 fehlt, ist der positive Bescheid der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Ende September. Diese wird es allerdings schwer haben, etwas Gegenteiliges zu beschließen, wenn sie keine Schadensersatzforderungen durch den Investor in Kauf nehmen möchte.


(Titelbild Quelle: hdanimalswallpapers.com)



Diesen Beitrag teilen

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Loading...

Loading