0

You are not logged in.
So startet ihr fit in den Sommer - mit 5 Tipps für die körperliche Fitness und Gesundheit
Sport So startet ihr fit in den Sommer - mit 5 Tipps für die körperliche Fitness und Gesundheit
Viktoria Cherié
Viktoria Cherié
Bloggerbewertung
Artikelbewertung

Diesen Beitrag teilen

 


TOP
 5126
26.06.2017

So startet ihr fit in den Sommer - mit 5 Tipps für die körperliche Fitness und Gesundheit

Die AOK bringt euch Fit-durch-den-Sommer und zeigt euch 5 Tipps, wie ihr körperlich in Topform bleibt.


#1 Ausreichend trinken



Wird es heißer, schwitzen wir natürlich auch mehr. Egal ob ihr schon im Training seid oder gerade anfangt – wer Sport treibt, braucht mehr als die empfohlene Tagesmenge Flüssigkeit von 1,5 Litern. Pro Stunde Sport verliert der Körper zwischen einem und zwei Litern Flüssigkeit, bei Flüssigkeitsmangel nimmt die Leistungsfähigkeit ab. Am besten trinkt ihr Schorlen im Mischverhältnis aus einem Drittel ungezuckertem Saft und 2 Dritteln natriumreichem Wasser. 
 

#2 Eincremen nicht vergessen

Aufgrund der hohen Die UV-Belastung im Sommer solltet ihr eure Haut immer mit Sonnencreme und Kleidung schützen. Zu viel Sonne kann nicht nur zu Zellschäden, frühzeitiger Hautalterung und Hautkrebs führen, sondern auch zum Kreislaufkollaps.
Damit die Sonnencreme durch Wasser und Schwitzen nicht ihre Wirkung verliert, benutzt am besten wasserfeste und cremt immer wieder nach.
 

#3 Der frühe Vogel...

 

Ein Beitrag geteilt von AOK Bayern (@aokbayern) am

Starke Sonneneinstrahlung und Hitze können schnell zur Überanstrengung führen. Nutzt deshalb am besten die frühen, kühlen Morgenstunden oder den Abend für den Sport. Zudem braucht der Körper Erholungsphasen nach dem Sport, legt also auch trainingsfreie Tage ein.
 

#4 Ozonwerte beachten

 

Ein Beitrag geteilt von Anna (@tygrysiaki.pl) am

Mit der Temperatur kann auch die Ozonkonzentration in der Luft steigen. Ozon schränkt die Lungenfunktion ein und reizt Augen und Schleimhäute. Kommen vor allem in Städten noch Autogase und Feinstaubpartikel hinzu, bekommen viele Menschen Kopfschmerzen. In den Morgenstunden ist die Ozonkonzentration noch am geringsten.
 

#5 Wer Spaß hat, bleibt dran

 

Ein Beitrag geteilt von AOK Bayern (@aokbayern) am

Jeder hat seine speziellen Lieblingssportarten. Manche treiben lieber Teamsport, andere sind wahre Einzelkämpfer. Findet raus, was am besten zu euch, euren Erwartungen und Zielen passt. Probiert verschiedene Kurse aus und gestaltet euer Sportprogramm abwechslungsreich, so bleibt ihr am Ball.

Mehr Infos zu Sport und gesunder Ernährung findet ihr unter https://bayern.aok.de !




Diesen Beitrag teilen

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Loading...

Loading