0

You are not logged in.
Ex-Gossip-Sängerin Beth Ditto ist zurück
Festivals & Live Musik Ex-Gossip-Sängerin Beth Ditto ist zurück
Stella Voigt
Stella Voigt
Bloggerbewertung
Artikelbewertung

Diesen Beitrag teilen

 


 1329
24.05.2017

Ex-Gossip-Sängerin Beth Ditto ist zurück

Beth Ditto am 27. September um 20:00 Uhr in der Muffathalle in München!

Beth Ditto ist bekannt geworden als Frontfrau der Rock-Band Gossip, die sich nach einer höchst erfolgreichen Karriere 2016 auflöste. Bereits 2011 hat sich die amerikanische Powerfrau auch als Solo-Künstlerin bewiesen, und stieß mit Songs wie „I Wrote The Book“ auf großen Erfolg. Weit über ihr musikalisches Werk hinaus hat sich Beth Ditto als einflussreiche und ikonische Künstlerin bewiesen: So etwa setzt sich die offen lesbische Amerikanerin und engagierte Feministin für LGBT-Rechte ein. Als Fotomodell spricht sich Beth Ditto außerdem für ein positives Körperbild in der Gesellschaft aus und lief 2010 auf der Paris Fashion Week für Jean Paul Gaultier über den Laufsteg. Auch als Unternehmerin stellt die Ex-Gossip-Sängerin ihre schier endlosen Talente unter Beweis, und mit ihrer Plus-Size-Modekollektion feierte Beth Ditto international große Erfolge.
 
 

Ein Beitrag geteilt von Beth Ditto (@bethditto) am


Während ihre Stimme gerne mit denen von Tina Turner und Janis Joplin verglichen wird, listet Beth Ditto insbesondere Cyndi Lauper, Boy George und Grace Jones als ihre größten musikalischen Inspirationen. Zwischen 1999 und 2016 war Beth Ditto als Sängerin in der Band Gossip tätig. Die Indie-Rock-Band landete seinen Durchbruch 2006 mit dem Album “Standing In The Way Of Control“, mit welchem Gossip auf der „True Colours Tour 2007“ noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. 2009 veröffentlichte die Band das Album “Music For Men“, das mit Songs wie „Heavy Cross”, „Love Long Distance“, „Pop Goes The World“ und „Men In Love“ zum vollen Erfolg wurde und beste Kritiken erntete. 2012 erschien das letzte Album von Gossip mit dem Titel „A Joyful Noise”, das mit den Hits „Move In The Right Direction“ und „Perfect World“ aufwartete. Im selben Jahr veröffentlichte Beth Ditto ihre Memoiren „Coal To Diamonds”, bevor die Sängerin 2013 Kristin Ogata heiratete.
 

Auf ihrer Debüt-EP hat Beth Ditto mit Simian Mobile Disco zusammengearbeitet, und gemeinsam mit dem englischen Electronic-Duo entstand 2010 die Single „Cruel Intentions“. Außerdem hat die talentierte Sängerin auf „Ghosts Of Download“, dem zweiten Teil des Jubiläums-Albums von Blondie, mit dem Song “A Rose By Any Name” mitgewirkt.



Diesen Beitrag teilen

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Loading...

Loading