0

You are not logged in.
Die 5 schönsten Badeseen in und um München, die du gesehen haben MUSST!
Freizeit Die 5 schönsten Badeseen in und um München, die du gesehen haben MUSST!
Viktoria Cherié
Viktoria Cherié
Bloggerbewertung
Artikelbewertung

Diesen Beitrag teilen

 


 3958
17.08.2017

Die 5 schönsten Badeseen in und um München, die du gesehen haben MUSST!


Wenn die Temperaturen in München über 30 Grad ansteigen und der Sommer sich von seiner schönsten Seite zeigt, kann man, nein: muss man sich in erfrischenden Seen abkühlen. Da bietet sich doch  ein Ausflug zu einem Münchner Gewässer an! Es gibt zahlreiche unbekannte Badeseen, neben den allseits bekannten Starnberger See und Ammersee, in und um München, die einen Ausflug wert sind. Hier wollen wir euch die schönsten unbekannten Seen für den Sommer 2017 vorstellen:


Das sind unsere 5 Favoriten an schönsten Badeseen in und um München
 

#1 Lerchenauer See

 

Ein Beitrag geteilt von München (@muenchen) am

Der Lerchenauer See, ist ein kleiner aber feiner Landschaftssee vor der einmaligen Hochhauskulisse im Münchner Norden, denn hier stehen statt großer Bäume 15-stöckige Hochhäuser direkt hinter dem Nordufer. Baden ist rund um den See erlaubt.

Der See präsentiert sich als gemütliche Badeoase inmitten der Großstadt, umgeben von großen Liegewiesen und einem schönen Baumbestand. Eine Oase der Ruhe in der Hektik der Münchner Millionenstadt und ein Glücksfall für die Anwohner.
Zum See kommt ihr gut mit dem Fahrrad oder ganz leicht über die Haltestelle Fasanerie, da er recht zentral im Nordwesten des Olympiaparks liegt. Der bis zu 7 Meter tiefe See lockt mit einem 4000 Quadratmeter- Areal am Westufer zum schmausen im idyllischen Biergarten mit Almzauber am Wasser und einen unschlagbaren Seeblick.

 

#2 Fasaneriesee 

Wir befinden uns jetzt im Nordwesten von München, zwischen Lerchenauer- und Feldmochinger See, dort liegt der traumhafte Fasanerie See, der Teil der Dreiseenplatte ist. Der See ist eine Oase für Badenixen, Radfahrer und Spaziergänger. Liegewiesen bieten, auch wieder im Sommer 2017, Platz für Erholungssuchende und Sonnenhungrige. Wer es gerne schattig mag, ist an dem See genau richtig, da am Ufer viele alte Bäume und Sträucher stehen. 

Den See erreicht man super mit dem Fahrrad oder auch gemütlich mit der S Bahn (Haltestelle: Fasanerie). Von der Bahn sind es nur wenige Minuten Fußweg bis zum Ufer. Auch mit dem Auto ist der See gut zu erreichen, und die Parkplätze sind kostenlos.

Es gibt auch ein kleines Restaurant mit anliegenden Biergarten, nahe der Strebergärten und nordöstlich des Sees.

   

#3 Poschinger Weiher 

 

Ein Beitrag geteilt von Till Turska (@tillturska) am

Denkt man an Unterföhring, kommt einem zuerst der große Feringasee zum baden gehen in den Sinn. Doch es gibt noch einen weiteren, viel schöneren See vor Ort, etwas versteckt, naturbelassen, gelegen östlich der Isar im Nordwesten des Gemeindegebietes von Unterföhring und ist Bestandteil des Landschaftsschutzgebiets Isartal. Wer nicht auf Massentourismus in seiner Freizeit steht, ist an diesen See gut aufgehoben. Laut Statistik ist der See einer der saubersten in ganz Bayern. Nach einer Fahrradtour immer der Isar entlang, entdeckt ihr irgendwann den schönen Poschinger Weiher. Er ist mit allem ausgestattet was das Bade-Herz begehrt: einige Uferabschnitte sind mit  Sand aufgeschüttet - ideale Spielepartadiese für Kinder, eine große Liegewiese und Tischtennis-Platten laden zum entspannen und austoben ein.
Ein besonderes Special ist der schöne Biergarten St. Emmeram, der sich nicht weit an der holzbrücke in Oberföhring befindet.

 




Seite: 1 von 2

Diesen Beitrag teilen

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Loading...

Loading